5 Stellen im Dienstrang eines freiwilligen Feuerwehrmannes (m/w)

Zone de secours Liège VI - Hilfeleistungszone Lüttich VI Lüttich

Bewerbungsfrist: 31 Juli 2019

Zone de secours Liège VI - Hilfeleistungszone Lüttich VI

Communes / Gemeinden : Amblève, Bullange, Burg-Reuland, Butgenbach, Eupen, La Calamine, Lontzen, Raeren et Saint-Vith / Amel, Büllingen,Burg-Reuland, Butgenbach, Eupen, Kelmis, Lontzen, Raeren et Sankt-Vith.

 

Der Zonenrat der Hilfeleistungszone DG hat in seiner Sitzung vom 20. Februar 2019 entschieden,

5 Stellen im Dienstrang eines freiwilligen Feuerwehrmannes (m/w)

zu besetzen.

Beschreibung

Funktionsbeschreibung:

Ein Feuerwehrmann arbeitet mit der Besatzung eines Feuerwehr­fahrzeugs (multifunktionales Löschfahrzeug, Drehleiterfahrzeug usw.) zusammen. Er hat Aufträge, Befugnisse und Verantwortlich­keiten mit Bezug auf die einsatzbezogene Ausführung und Unter­stützung in Zusammenhang mit den operativen Aufgabenbereichen. Ferner führt er die vom Einsatzleiter erteilten Aufträge aus und meldet diesem immer seine Befunde. Des Weiteren benutzt er das Standardmaterial der Feuerwehrfahrzeuge, eventuell ergänzt durch benötigte Mittel von anderen Fahrzeugen.

Operativer Mitarbeiter Grundfunktion - Einsatz

Teilnahme an Einsätzen im Hinblick auf die Verwirklichung der operativen Ziele der Zone:

  • Brand- und Explosionsbekämpfung im weitesten Sinne des Wortes.
  • Rettung von Personen in gefährlichen Situationen, Schutz ihrer Güter und logistische Unterstützung spezialisierter Rettungsaktionen.
  • Eingrenzung der Freisetzung umweltschädlicher Stoffe und deren Entsorgung sowie logistische Unterstützung der spezialisierten Teams bei Einsätzen im Fall von Unfällen mit gefährlichen Stoffen.
  • Ausführung verschiedener technischer (Hilfeleistungs)arbeiten durch Bereitstellung des spezifischen Rettungsmaterials unter den verschiedensten Umständen.

Operativer Mitarbeiter - Vorbereitung

Erhaltung der körperlichen Kondition und Teilnahme an Übungen und Schulungen zur Ausführung der Aufgaben in aller Sicherheit für sich selbst, die Kollegen und die Personen, die Hilfe benötigen:

  • Teilnahme an körperlichen Übungen, die von der Zone organisiert werden.
  • Teilnahme an Übungen, Schulungen, Simulationen, Besuchen vor Ort und Fortbildungen, insbesondere im Hinblick auf die Kenntnis des Gebiets der Zone.

Profil

Die Kandidaten müssen folgende Bedingungen bis zum 31.07.2019 erfüllen (gemäß K.E. vom 19.04.2014 über das Verwaltungsstatut des Einsatzpersonals der Hilfeleistungszonen, Artikel 37 § 1):

 

  1. Belgier oder Bürger eines anderen Mitgliedstaates des Europäischen Wirtschafts­raums oder der Schweiz sein,
  2. mindestens 18 Jahre alt sein,
  3. eine Führung aufweisen, die den Anforderungen der betreffenden Funktion entspricht. Der Bewerber legt einen Auszug aus dem Strafregister vor, der binnen einer Frist von drei Monaten vor dem äußersten Datum für die Einreichung der Bewerbungen ausgestellt worden ist,
  4. die zivilen und politischen Rechte besitzen,
  5. den Milizgesetzen genügen,
  6. Inhaber des Führerscheins B sein,
  7. Inhaber eines föderalen Befähigungsnachweises für den Kader des Personals im einfachen beziehungsweise im höheren Dienst sein, wie in Artikel 35 vorgesehen.

Angebot

Der Bewerbung ist Folgendes beizufügen:

  • Motivationsschreiben
  • Kopie des Führerschein der Klasse B
  • Auszug aus dem Strafregister
  • Milizbescheinigung
  • Kopie des föderalen Befähigungsnachweises

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an die Präsidentin der Hilfeleistungszone DG, Kehrweg 9C, 4700 Eupen.

Einschreibefrist: 31. Juli 2019

Nähere Auskünfte erteilt die Zonenleitung per E-Mail unter: info@hlz6.be